I love Gemüse

5 schnelle Wege zu mehr Gemüse

Mariella Ernährung allgemein 2 Comments

3 Portionen Gemüse sollten es pro Tag sein und für Schwangere sogar 4. Das hört sich nicht nur ganz schön viel an, es ist auch relativ viel. Mit diesen 5 einfachen Tricks bauen Sie aber spielend einfach mehr Gemüse in Ihren Alltag ein:

I love Gemüse

  1. Tiefkühlgemüse: Beim Einfrieren werden die Vitamine einfach mit eingefroren. Außerdem ist es schon gewaschen und geputzt und kann lange gelagert werden. Legen Sie sich einen kleinen Vorrat an, so ist immer etwas Gemüse griffbereit.
  2. Rohkost: Genauso wie Apfel und Banane lassen sich auch Karotten, Radieschen und Co einfach und schnell mitnehmen und zwischendurch knabbern.
  3. Gemüsesaft: Ein Glas Gemüsesaft zählt laut Ernährungspyramide als Gemüseportion, daher sind die flüssigen Vitaminbomben vor allem für Gemüsemuffel meist eine Möglichkeit doch etwas mehr vom ungeliebten Grünzeug zu vertilgen. Karottensaft, Rote Rüben Saft und Gemüsemischsäfte sind mittlerweile auch bereits in fast allen größeren Supermärkten erhältlich.
  4. Gemüsesuppen: Klare Suppen mit Gemüseeinlage oder Suppen aus cremig püriertem Gemüse sind zum Beispiel an Tagen, an denen im Hauptgericht kein Gemüse enthalten ist, eine wunderbare Vorspeise. Wer allerdings seine Gemüsecremesuppe mit einer Wagenladung voll Schlagobers zubereitet, tut sich und seinem Körper damit nichts Gutes. Hier sind zwei Rezepte für cremige Gemüsesuppen, die ohne viel Fett auskommen: Leichte Kürbiscremesuppe, Orangen-Karotten-Ingwer-Suppe
  5. Hülsenfrüchte und Tomaten aus der Dose: Dosenfutter hat einen schlechten Ruf und das meist auch zu Recht. Bei Hülsenfrüchten, wie Bohnen, Erbsen, Linsen,… können Sie aber ohne schlechtes Gewissen zur Dose greifen. Selbst Tomaten dürfen für Saucen und Suppen auch das eine oder andere Mal aus den runden Metallbüchsen stammen. Bei anderen Gemüsesorten, wie Erbsen oder Karotten, sollte die Tiefkühlvariante bevorzugt werden, da diese deutlich mehr Vitamine enthält.

 

Haben auch Sie einen Trick um mehr Gemüse in Ihre Mahlzeiten einzubauen? Verraten Sie Ihn uns!

 

 

Comments 2

  1. Schaut es bei Obstsäften genauso aus wie bei Gemüsesäften wahrscheinlich? Die trinke ich nämlich im Winter min. 3x pro Woche- auch gerne mit etwas Gemüse dazu. Ich war mir aber nie sicher, was da wirklich noch drin ist an „Obst“

  2. Post
    Author

    Auch im Obstsaft sind noch Vitamine und Mineralstoffe enthalten aber auch sehr viel Fruchtzucker. Auch wenn dieser natürlich in den Früchten vorkommt ist es nun mal Zucker. Deshalb ist purer Fruchtsaft als Durstlöscher nicht so gut geeignet. Wenn du pro Woche aber nur 3 Gläser trinkst kannst du jedes davon als Obstportion zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.