Torte türkis

Schoko-Torte – Fondant und Zuckerspitze

Mariella Food styling, Rezepte, Süße Gerichte

Es gibt schon Zufälle… Bei Fotoshootings überlegen der Fotograf teilweise stundenlang wie wir das Backwerk in Szene setzen können… und manchmal entscheidet der Zufall.

Torte türkisDiese Torte habe ich als Dankeschön für eine Einladung bei meiner Tante gebacken. Der Clou an der ganzen Geschichte: meine Tante wusste nicht, dass ich eine Torte mitbringe und ich hatte keine Ahnung, welche Tischdekoration sie wählen würde. Wir beide wählten Türkis! Und nicht irgendein Türkis, nein, ein Türkis im exakt gleichen Farbton! Die Torte passte damit perfekt zum wunderschön eingedeckten Tisch.

Hier sind noch ein paar Fotos:

eingedeckter Tisch

 

fisch-mit-zitrone

1. Die Torte selbst war relativ einfach zu machen. Sie bestand aus einer köstlichen Schoko-Zucchini-Torte. Das Rezept gibt es hier: http://www.parsleysagesweet.com/2009/09/12/derek-jeter-passes-lou-gehrig-as-the-all-time-leader-in-yankee-hits-and-chocolate-and-zucchini-isnt-just-a-great-blog/ (Ich habe nur die Torte ohne die Schoko-Ganache zubereitet. Die volle Menge ergibt 2 ca. 20 cm große Torten.)

2. Als Creme bereitete ich Yolanda Gampp’s famous Italian Meringue Buttercream zu. Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=reQQKAR-uZI&list=PLomolOE-847BP_ZKvPaR3RPlpnqIPlKqI&index=1

3. Die komplett ausgekühlte Torte halbierte ich, füllte sie mit Buttercreme und ummantelte sie mit einer dünnen Schicht Buttercreme. Nach einer halben Stunde im Kühlschrank überzog ich die gesamte Torte mit einer weiteren Schicht Buttercreme und stellte sie erneut kalt.

4. Währenddessen färbte ich weißes Fondant in einem hellen Türkiston ein, rollte es aus und überzog nicht nur die Torte damit sondern auch den Tortenständer. Das Fondant ließ ich wie ein Tuch über den Tortenständer hängen und schnitt lediglich zu lange Stellen ab.

Eine Schwierigkeit ergab sich durch die sehr weiche Tortenstruktur. Im Normalfall hätte ich für eine derartige Torte ein Rezept gewählt, welches einen festeren und damit stabileren Kuchen ergibt. Da in diesem Fall aber der Geschmack im Vordergrund stand und ausnahmsweise die Optik keine so große Rolle spielte, wählte ich dieses absolut köstliche Schoko-Kuchen-Rezept.

5. Als Deko brachte ich essbare Spitze an, die ich bereits am Vortag zubereitet hatte. Schließlich krönte ich die Torte mit einer schwarzen Masche aus Fondant. Mit zusammengeknülltem Backpapier und Alufolie hielt ich die Schleifen solang in Form bis das Fondant Großteils getrocknet war. Als letztes Detail strich ich mit einem Pinsel eine dünne Schicht essbares Silberpulver vermischt mit ein paar Tropfen Alkohol auf.

Was sagt ihr dazu?