Pikanter Eierkuchen

Rezept: Pikanter Eierkuchen

Mariella Rezepte, Rezepte-Beilagen, Rezepte-Hauptspeisen, Snacks 1 Comment

Als selbst ernannter kulinarischer Abenteurer bin ich immer wieder auf der Jagd nach neuen Lebensmitteln. Habe ich erst einmal etwas gefunden, das ich noch nicht kannte, wandert es sofort in den Einkaufswagen und wird zu Hause dann verkostet, bearbeitet und verarbeitet. Zugegeben, manchmal erfolgt das Ganze auch zum Leidwesen meines Umfeldes, denn, naja, nicht alles ist immer eine Gaumenfreude…

Nun aber genug geschwafelt! Was ich eigentlich erzählen wollte, war, dass ich bei meinem letzten Großeinkauf im Regal mit den türkischen Lebensmitteln Yufka-Teig entdeckte. Das ist ein Teig, der aus hauchdünnen Teigblättern besteht und sehr stark unserem Strudelteig ähnelt. Aus diesem Teig lassen sich nicht nur pikante Gerichte sondern auch Süßspeisen, wie Baklava zaubern.

Als ich nun das schwere Teigpaket (500 g!) sah, erinnerte ich mich plötzlich an eine Art Eierkuchen bzw. Eiauflauf, den die Mutter eines Schulkollegen früher des Öfteren als Nachmittagsjause bzw. Hauptspeise mit Salat gebacken hatte. Ich beschloss also ein ähnliches Gericht mit dem Teig zuzubereiten und daraus ist das folgende Rezept entstanden.

Pikanter Eierkuchen

Zutaten für eine große Auflaufform voll Eierkuchen:

  • etwas Pflanzenöl zum Einfetten der Auflaufform
  • ca. 10 Yufka-Teigblätter (entspricht ca. 250 g Teig)
  • 9-10 mittelgroße Eier
  • 1 TL Thymian getrocknet (optional)
  • Salz
  • 1/8 Liter Milch
  • 3/4 Packung (ca. 200 g) griechischer Schafkäse

Die Auflaufform mit dem Pflanzenöl einfetten und den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

Die Eier mit dem Thymian und der Milch vermischen und mit Salz würzen. Dann den Schafkäse in kleine Würfel schneiden.

Nun die Auflaufform mit 1-2 Teigblättern auskleiden. Dann ca. einen Schöpfer der Eimasse über dem Teig verteilen und etwas Käse darauf streuen. Danach mit einem großen Teigblatt abdecken. Wieder Eimasse und Käse darauf verteilen und mit einem Teigblatt abdecken. Das ganze so oft wiederholen bis sich ca. 8-10 Schichten ergeben haben und die Eimasse fast aufgebraucht ist. Die letzte Schicht bilden schließlich die restliche Eimasse und der restliche Käse.

Der Eierkuchen muss für ca. 30-35 Minuten bei 180°C Heißluft gebacken werden, bis die überstehenden Teigblätter goldbraun geworden sind und die Eimasse komplett gestockt (durchgegart) ist.

Tipp: Mit einem großen grünen Salat und eventuell einer Schnittlauch-Joghurt-Sauce anrichten.

 

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.