am Schneeberg

Gastartikel: Wandern mit Baby/Kleinkind

Mariella Kinderernährung Leave a Comment

Vor einiger Zeit habe ich bereits die engagierte Babybloggerin „die kleine botin„, Daniela, vorgestellt. Sie hat nun einen Artikel übers Wandern mit dem Baby geschrieben und als Gastartikel für Bubble Foods zur Verfügung gestell. Viel Spaß beim Lesen!

Geschrieben von der kleinen botin:
Nachdem das Baby auf der Welt ist, stellen sich andere Ansprüche an das Unterwegs sein – ich glaube nicht wenigen Müttern/Eltern geht es so wie mir: erst mit dem Kinderwagen bzw. mit dem umgebundenen Tragekind „lernt“ man das Gehen weiterer Strecken. Hochalpine Ausflüge sind oft logistisch eine zu große Herausforderung, und für kleine Kinder so anstrengend, dass auch passionierte Wanderer sich mit den Kindern einschränken.

Beim Wandern mit Baby

© die kleine botin, 2012; mit freundlicher Genehmigung

Immerzu den selben „Trampelpfad“ um die heimatliche Siedlung zu gehen ist auch langweilig….

Ich habe hierzu ein sehr motivierendes Büchlein gefunden: „Kinderwagen-Wanderungen. Um und in Wien. Von der Wachau bis zum Neusiedler See„. die Autorin Christine Lugmayr und die Herausgeberin Elisabeth Göllner-Kampel beschreiben hier 54 wunderschöne Touren. Nach Jahreszeiten geordnet werden alle Routen auch ja Alter der Kinder bewertet (sind Spielplätze am Weg, gibt es Schatten, …).

Ich bin 3 dieser Wege schon selber gegangen und bin begeistert! Der „Marillenweg“ in der Wachau, der „Alchimistenweg“ im Weinviertel und der „Schilfweg“ in Purbach waren super Frühlingswanderungen.

Marillenwanderweg

© die kleine botin, 2012; mit freundlicher Genehmigung

Mangels geländegängigem Kinderwagen habe ich die Wege mit Fräulein Tochter in der Tragehilfe beschritten, das möchte auch allen empfehlen, die nicht wirklich ein „Mountain-Offroad“-Modell besitzen, einige Teilstücke sind recht steil und unwegsam.

Ebenfalls diesem Thema widmet sich die Rubrik „Kinderwagentouren“ im Blog www.freshdads.com – hier können verschiedenste Routen in D, Ö und CH gesucht werden. Wer neue Wege kennt, kann sie dann auch gleich eintragen lassen!

Der Schneeberg in Niederösterreich bietet die Möglichkeit mit der Zahnradbahn hinauf zu fahren und oben angekommen zu wandern, oder in eines der Gasthäuser zu spazieren, hier führen Schotterstrassen nahezu rund um den Berg und bieten tolle Aussicht. Wir haben den Weg auf den Gipfel „gewagt“, waren ca. 1,5 Stunden bergauf unterwegs. Hierfür ist aber eine Tragehilfe unumgänglich.

am Schneeberg

© die kleine botin, 2012; mit freundlicher Genehmigung

Eine weitere tolle Möglichkeit bieten die Wiener Stadtwanderwege, hier kann man in und um Wien die Gegend zu Fuss erkunden.

Hier noch ein Artikel einer Freundin, die den Bisamberg in Niederösterreich kennt wie ihre Westentasche: klick.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.