Paar trinkt Wasser nach dem Sport

Sport, Schweiß und Getränke

Mariella Ernährung + Sport Leave a Comment

Wer viel Sport macht, muss auch viel trinken. Im Handel findet man unzählige Sportgetränke, doch wer braucht diese Elektrolytdrinks? Reicht vielleicht Wasser um den Durst zu löschen? Wann sollte man etwas trinken?

Paar trinkt Wasser nach dem Sport

 

Warum müssen wir beim oder nach dem Sport trinken?

Wenn wir uns bewegen schwitzen wir um uns abzukühlen. Die Menge an Schweiß, die wir bilden, ist ganz unterschiedlich und hängt davon ab wie trainiert man ist, wie intensiv und welchen Sport man macht und auch vom Klima bzw. Wetter. Im Durchschnitt sind es aber zwischen 1 und 1,5 Liter Schweiß, die pro Stunde produziert werden. Um diesen Flüssigkeitsverlust auszugleichen müssen wir trinken.

Wie viel muss ich wann trinken?

Die Menge hängt davon ab, wie stark man schwitzt, wie lange man Sport betreibt, ob man den Sport in der Hitze oder Kälte oder in einem beheizten Wohnraum betreibt. Grundsätzlich gilt, man sollte etwas trinken noch bevor man Durst verspürt, denn Durst ist ein Warnsignal des Körpers, dass bereits zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist.

Bei sportlichen Betätigungen, die maximal 45-60 Minuten dauern, reicht es, nach dem Sport etwas zu trinken.

Sportelt man länger als 60 Minuten sollte auch zwischendurch schluckweise getrunken werden. So wird Flüssigkeitsverlust rechtzeitig ausgeglichen und die Leistungsfähigkeit und Konzentration bleibt erhalten.

Besonders empfehlenswert ist es bereits vor dem Sport einen viertel Liter stilles Mineralwasser oder mit Wasser stark verdünnten Fruchtsaft zu sich zu nehmen.

Ideale Durstlöscher sind:

  • Wasser
  • Mineralwasser
  • verdünnte Fruchtsäfte
  • Tees

Brauche ich spezielle Sportlergetränke?

Nein, außer Sie sind Hochleitstungssportler. Für Hobbysportler bringen diese, meist isotonischen Getränke, keinen Vorteil. Empfehlenswerter und preiswerter sind verdünnte Fruchtsäfte.

Wenn länger als eine Stunde Sport betrieben wird, ist insbesondere Fruchtsaft, wie z.B. Apfelsaft, im Verhältnis 1:3 bis 1:1 verdünnt mit Wasser ein besonders günstiges Getränk, denn der natürliche Zuckergehalt hilft den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und damit die Leistungsfähigkeit länger aufrecht zu erhalten.

Fazit: Trinken Sie ausreichend vor, nach und, bei längerer Anstrengung, während des Sports. Sportlergetränke sind dabei für Hobbysportler nicht notwendig. Greifen Sie lieber zu verdünntem Fruchtsaft und stillem Mineralwasser.

Quelle: [13]

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.