Schoko-Eiweißshake und Eiweiß-Pulver

Der Schmäh mit Eiweiß-Shakes

Mariella Ernährung + Sport 2 Comments

Eiweiß-Shakes gibt es mittlerweile in allen möglichen Geschmacksrichtungen – angefangen von den Klassikern Erdbeere, Vanille, Schokolade bis hin zu ausgefalleneren Sorten wie Keksgeschmack. Auf unzähligen Fitness-Webseiten, in Fitnessmagazinen und selbst von Fitnesstrainern werden Eiweißshakes häufig als wichtig wenn nicht sogar als unumgänglich betitelt, wenn man Muskelmasse aufbauen will.

Eiweiß-Shakes und Eiweiß-Pulver

Was dabei häufig außer Acht gelassen wird ist, dass diese Eiweiß-Shakes auch Energie – also Kalorien – enthalten und davon manchmal gar nicht wenig. Diese zusätzliche Energiezufuhr wird meist unterschätzt, während die tatsächlich beim Sport verbrannten Kalorien überschätzt werden.

Der Eiweiß-Shake stellt also eine zusätzliche Mahlzeit dar. Wer vor allem deshalb Sport macht um Fett zu verlieren, sollte also auf den „Shake danach“ verzichten. Und keine Sorge, Sie nehmen mit der normalen Ernährung genügend Eiweiß zu sich um Muskeln aufzubauen.

Sie wollen gar nicht abnehmen, sondern einfach fitter und leistungsfähiger werden? Greifen Sie lieber zu natürlichen Lebensmitteln. Zum Beispiel bietet sich vor dem Training ein kleiner Snack aus magerem Eiweiß und leicht verdaulichen Kohlenhydraten an. Lesen Sie unseren Beitrag „Pre-work out Snacks“.

 

Comments 2

  1. whoah this blog is wonderful i love reading your posts. Stay up the great work! You realize, many people are looking around for this information, you can help them greatly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.