Cupcakes_Muttertag

Rezept: Schoko-Mascarpone-Cupcakes

Mariella Allgemein, Rezepte, Süße Gerichte

Zum Muttertag gab es aus der Bubble Foods Küche super-schokoladige Muffins mit einem Herz aus Nutella und einer Mascarpone-Creme-Haube. Wenn einem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft….. 

Cupcakes_Muttertag

©Bubble Foods, 2015

Am Sonntag war Muttertag und was schenkt man an so einem Tag? Blumen? Pralinen? Ich entschied mich für selbstgebackene Cupcakes. Schoko-Muffins mussten es sein – natürlich! Was auch sonst?

Nach einiger Recherche im Internet stieß ich auf ein vielversprechendes Rezept mit dem verlockenden Titel „Death by Chocolate Cupcakes“ auf dem Blog Sally’s Banking Addiction. Mein Rezept ist eine Abwandlung der hier beschriebenen Schoko-Muffins und ich war mit dem Resultat mehr als zufrieden! Mjammm….nachmachen lohnt sich! Versprochen!

Übrigens, die Angabe „cup“ bezieht sich auf die amerikanische Volumen-Maßeinheit „Cup“. Ich habe mir vor einiger Zeit ein Cup-Mess-Set zugelegt, weil ich es sehr praktisch finde, mit Volumina anstatt Gramm zu arbeiten. Eine Tasse tut es zur Not auch. Ein Cup entspricht ungefähr 250 ml.

Zutaten für 12 Schoko-Muffins:

Flüssige Zutaten:

  • 1/2 cup neutrales Rapsöl
  • 2 mittelgroße Eier
  • 1/4 cup brauner Zucker
  • 1/2 cup Buttermilch

Trockene Zutaten:

  • 2 gehäufte EL zuckerfreies Kakaopulver (z.B. von Bensdorp)
  • 3/4 cup Vollkorn-Weizenmehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 cup Kristallzucker

Die trockenen Zutaten verrühren. Anschließend die flüssigen Zutaten (inkl. dem braunen Zucker) miteinander verquirlen. Nun nach und nach die trockenen Zutaten unterrühren.

Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auskleiden und den Teig darauf aufteilen. Anschließend ca. 15 min. backen. Ein Holzstäbchen sollte sauber herauskommen, wenn man damit in einen Muffin sticht.

Die fertigen Muffins auf einem Gitter auskühlen lassen.

©Bubble Foods, 2015

©Bubble Foods, 2015

 

In die kalten Muffins nun mit einem Messer vorsichtig einen kleinen Keil aus der Mitte herausschneiden. Das „Loch“ mit Nutella füllen.
Tipp: Aus den Resten kann man z.B. Cake Pops machen.

Cupcakes_Muttertag_3

©Bubble Foods, 2015

 

Für die Creme-Haube war ich relativ lange auf der Suche nach einer Alternative zu Buttercreme. Wie der Zufall es so will, fand ich das passende Rezept während meines Einkaufes auf der Rückseite der Zuckerpackung – Wiener Zucker: Puderzucker extrafein.

Zutaten:

  • 200 g Mascarpone
  • 175 g Frischkäse (1 Pkg. Doppelrahmstufe)
  • 100 g Wiener Puderzucker
  • 100 ml Schlagobers

Beim nächsten Mal werde ich auch etwas Bourbon-Vanille und abgeriebene Zitronenschale ergänzen.

Alle Zutaten mit einem Mixer aufschlagen. Anfänglich wirkt die Masse sehr flüssig und es dauert einige Minuten bis sie fester wird. Einfach so lange weiterschlafen, bis die Mascarpone-Creme die richtige Konsistenz zum Dressieren hat. Vorsicht: Immer wieder kontrollieren und nur so lange als notwendig schlagen, sonst wird daraus Butter…..

Nun mit einem Dressiersack und einer großen Loch-Tülle auf die Muffins dressieren. (Ein Gefrierbeutel mit einer abgeschnittenen Ecke funktioniert ebenso.)

Ich habe meine Cupcakes mit fertigen Fondant-Blüten und Blättern von Dr. Oetker verziert und in einer hübschen Cupcake Geschenkbox verpackt. Hier ist das Ergebnis!

Cupcakes_Muttertag_4

©Bubble Foods, 2015

Cupcakes_Muttertag_5

©Bubble Foods, 2015