Apfel- und Karottensticks auf einer Wiese

Zu groß? Zu klein? So finden Sie die richtige Portionsgröße für die Jause.

Mariella Gesunde Jause, Kinderernährung Leave a Comment

Wenn Kinder in den Kindergarten oder die Volksschule kommen, stellt sich die Frage: „Wie viel soll ich meinem Kind zu essen mitgeben?“ Es könnte ja zu wenig sein? oder doch zu viel?

Apfel- und Karottensticks auf einer Wiese

Die Hand als Maßstab

Die einfachste Möglichkeit die Portionsgröße einzuschätzen ist die Hand Ihres Kindes als Maßstab zu verwenden. Eine Scheibe Brot, die so groß ist wie die Hand des Kindes entspricht ca. einer Portion. Ein Doppeldeckerbrot in der Größe der Kinderhand reicht deshalb als Pausenverpflegung für die meisten Kinder aus.

Genauso lassen sich Obst und Gemüseportionen einschätzen. Eine große Hand voll entspricht auch beim Obst und Gemüse ca. einer Portion – natürlich ist auch hier jeweils die Kinderhand als Maßstab gemeint.

Klein aber fein

Die winzig kleinen Portionen von Kindergartenkindern verunsichern viele Eltern. Deshalb wird manchmal einfach zu viel in die Jausenbox gepackt. Riesige Erwachsenenportionen und Berge an Grünzeug überfordern die Kleinen aber häufig und das Resultat ist, dass sie überhaupt nichts anrühren. Manchmal ist deshalb weniger mehr!

Nichts geht übers Ausprobieren

Kinder sind sehr unterschiedlich – manche kommen mit sehr kleinen Portionen aus und andere benötigen einfach viel mehr zu essen. Packen Sie eine sehr kleine Jause ein. Wenn diese komplett aufgegessen wurde, steigern Sie die Menge. Bleibt gerade ein Bissen übrig, haben Sie die richtige Portionsgröße gefunden.

Natürlich hängt die gegessene Menge auch von den Vorlieben des Kindes, der jeweiligen Tagesverfassung und den Aktivitäten in der Schule/im Kindergarten zusammen.

Die Qualität macht’s

Das Fazit lautet, lieber eine kleine Jause mit hochwertigen Zutaten! Vollkorngetreide, Obst und/oder Gemüse, ein Milchprodukt und Wasser als Durstlöscher sollte in der großen Pause nicht fehlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.