Symbolfotos Nährstoffe

Sie müssen in der Schwangerschaft nicht für 2 essen…

Mariella Schwangere und Stillende

…sollten aber für 2 denken, denn in der Schwangerschaft kommt es nicht unbedingt auf die Menge sondern auf die Qualität der Nahrungsmittel an.

Symbolfotos Nährstoffe

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, man könne während der Schwangerschaft so viel essen wie man will, beträgt der zusätzliche Energieverbrauch gerade einmal 15-20% und das auch erst in der 2. Schwangerschaftshälfte [14].

Um eine übermäßige Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu vermeiden und eine gleichmäßig hohe Nährstoffversorgung sicher zu stellen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, bereits vom Beginn der Schwangerschaft an täglich zusätzlich 200 bis 300 kcal zu sich zu nehmen [13]. Diese Energiemenge steckt schon in einer kleinen Zwischenmahlzeit. Beispiele dafür sind:

  • 1 Stück Vollkornbrot mit Käse
  • 200 g Fruchtjoghurt
  • 1 Banane mit einer kleinen Hand voll Nüssen
  • ¼ Liter Kakao
  • 2-3 Kekse

Im Gegensatz zum Energiebedarf steigt die notwendige Menge an manchen Vitaminen und Mineralstoffen aber deutlich stärker an. Vom Mineralstoff Eisen sollten beispielsweise Schwangere doppelt so viel zu sich nehmen wie nicht-schwangere Frauen. Ebenfalls deutlich gesteigert werden sollte die Zufuhr an B-Vitaminen, an Vitamin A und Folsäure [15]. Daher ist es besonders wichtig energiearme aber nährstoffreiche Lebensmittel zu wählen, wie Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und fettarme Milchprodukte. Nähere Infos zum Vitamin- und Mineralstoffbedarf in der Schwangerschaft, lesen Sie in den nächsten Wochen auf www.bubblefoods.at.

Ernähren Sie sich ausgewogen? Vereinbaren sie jetzt einen Termin für eine Einzelberatung und lassen Sie Ihr Ernährungsverhalten überprüfen. Rufen Sie einfach Mariella an: Mag. Mariella Lahodny, MSc Tel.: 0660/50 49 261.